Donnerstag, 23. Mai 2019

Newsticker

Wo Ihr FriGGa/Micha und andere treffen könnt: auf die-opfer-der-agenda-2010.de findet Ihr unsere angemeldeten "Kreuzaktionen",
in Nachveranstaltungen nach der Wahl, z.B. der BUNDESNACHT
 
FriGGa virtuell findet Ihr hier unter KONTAKT oder im Gästebuch


     ADVENTSKALENDER (Aktionen)>>     

Jobcenter-Origami zu gewinnen und auch wieder zum Verkauf>>


09. 12. 2017:
DAZU DEBATTE auf EBAY - nachdem soeben meine Artikel dort gelöscht wurden - ebay selber darauf nicht ansprechbar - vermutungen anderer Nutzer, ich würde illegal "gewerbliches" "privat" verkaufen... wohingehen es derzeit wimmelt an privaten Angeboten wie diesem:
https://www.ebay.de/itm/Bascetta-Origami-Stern-mit-Beleuchtung-kaltweis/132416747228?hash=item1ed4a736dc:g:3IQAAOSwWWpZz8vl


********************************
  Aktuelles

16. 12. 2017: soeben gefunden: sat1 hat seine eigene Diskussionswiese aufyoutube zum Sexshop-Video: https://www.youtube.com/watch?v=9724IdB1DdM
mal sehen, wann zdf das auch einrichtet ;-P

15. 12. 2017: GRUSELIG! - Demo-Sanitäter von "Gesinnungs"justiz verurteilt: https://www.neues-deutschland.de/artikel/1073292.demo-sanitaeter-schutz-durch-selbstschutz.html

Meine Beobachtung: die DÄMONISIERUNG menschlicher Courage, Eigenwilligkeit, Hilfsbereitschaft u. anderer Qualitäten des FRAGENDEN "MÜNDIGEN Bürgers" zeigt sich an vielen Ecken - wer überall "Querfront" oder "Terrorismus" sieht, dem sei gesagt:
eine (unverschworene) "Querfront" der restriktiven "Obrigkeit(sgesinnungstreuen)" agiert überall... und sollte sich GANZ DRINGEND mit ihrem eigenen Stockholmsyndrom befassen um überhaupt das Denken in "Frontbegriffen" aufzulösen!
 

13. 12. 2017: FriGGa, Micha (dessen Name nichtmal richtig genannt wird) und ein gewisser Löwenherz tauchen in einer Doku über Reichsbürger auf...
Inzwischen hat FriGGa dazu die Produzenten und das zdf angeschrieben mit Unterlassungsaufforderung, Klagehinweis und Gesprächsbereitschaft 


12.12.2017: Akteneinsicht in laufende Verfahren möglich nach §25 SGB X und weitere "Kniffe" - im Aufbau>>

am 11. 12. 2017 soll FriGGa ihre neue Vermittlerin (in einem Team für Nicht-Selbständige) kennenlernen, Frau K. ;-) ... mal sehen ob nach der spontanen ARBEIT dafür noch Zeit sein wird...


10.12.2017: Mit "du bist es uns wert" zeigt der Verein "sanktionsfrei.de" erneut, dass er nicht nur auf juristische Wehrsamkeit Sanktionsbetroffener setzt, sondern (wie FriGGa, GROG und andere Gestalter der "Bundesnacht") auch auf Satire!
Ein wenig im Stile der Aktionsgruppe "Yes-Men" verbreiten sie Nachrichten, die es wert sind REALITÄT zu werden... und knüpfen damit an die rührige Kampagne zu ihrem Start an, die da lautete: "Deutschland sagt sorry".
Sollte es Menschen geben, die die Plakate zuerst irriger Weise für "jobcenterauthentisch" halten, werden sie um so deutlicher spüren wie REAL die bittere Satire ist, in der wir hier gemeinsam leben!
Gratulation an die Macher der Kampagne!
Mich machen solche Plakate sentimental: Ich hätte Lust wieder mal ROSEN zu verteilen an reale Jobcentermitarbeitende...


05. 12. 2017: FriGGa bekommt WIEDER Post vom Landessozialgericht, dass die Beschwerde von Herrn Hieb für ungültig erklärt wird - sie ist hat also eine Ausetzung der Vollziehung in 2. Instanz erwirkt!


25. 11. 2017: FriGGa war zu einer Demo gegen aktuelle VERSKLAVUNG in Nordafrika eingeladen - an der Europa tief beteiligt ist>>

23.11. 2017 "Grundrechteschutz im Außendienst" - FriGGa war wieder im Jobcenter ;-)

eine Übersicht über Klagemöglichkeiten: http://lawww.de/cgi-bin/faqmaker.pl?in=VwR_Klagearten_Details#b7

18. 11. 2017: FriGGa wurde angezeigt wegen VERLEUMDUNG Tatort Jobcenter HIER>>
Davon unabhängig:
Das Verfahren gegen ihren AV Herrn M. (Sexshop-Vermittl.)  läuft noch.

14.11. 2017: Jemand möchte im Jobcenter NEUKÖLLN für Vollbeschäftigung sorgen, welches das Abgeben von Unterlagen seit Kurzem nicht mehr bestätigt - und statt dessen auf datenunsichere Wege (E-Mail!) zu Lasten der Antragsteller verweist. Es handelt sich um einen Aktivisten, der auch weiteres zur Rechtewahrhnehmung HArtz-IV-Betroffener tut.
Hier sein BLOG>>

13. 11. 2017

Nicht-Parlamentarierin legt freiwillig der Öffentlichkeit ihre Nebeneinkünfte offen ;-) >>

FriGGa ist ab November auf 180

Prozent Sanktion - 
ausgelöst von Vermittler Herrn M. (der mit dem Sexshop-Angebot)
Dazu wurde eine PARTY/VERNISSAGE in ihrer Wohnung zum Sanktionsbeginn gefeiert, einstweiliger Rechtsschutz beantragt u.v.m., die Sanktionen werden mittels FORMALIA teilweise ZERSÄGT


weiterhin aktuell ist die Frage
warum muss ich für meinen Vermieter speziell bei Sanktionen Honorare (r)anschaffen??!

weiteres AKTUELLE bzgl. FriGGa HIER>>



03. 11. 2017: FriGGa bietet sich Jan Fleischhauer als Nachhilfelehrerin an, weil dieser BGE und HArtz IV gleichsetzt

Ergänzungen zum Einkauf mit Lebensmittelgutscheinen vom 27. 10. 2017


anstehende Gerichts-TERMINE:

*01. 12. 2017 in Hamburg: Christine Kosmol wieder vor Gericht wegen ihrer Veröffentlichungen zu ihrem Fall auf facebook
*FÄLLT AUS - weil schon gewonnen (!) 
15. 12. 2017: mündl. Verhandlung über FriGGas derzeit ausgesetzten EGV-Verwaltungsakt - es kam inzwischen die Terminbekanntgabe - inkl. der ANORDNUNG von FriGGas Erscheinen und Freistellung von anderen Terminen

*************************************************************
Interessanter Impuls
*************************************************************
04. Juli 2017: Rassismus/Diskriminierung: Einladung zur Selbstreflexion für mich und andere WEISSE>>
*************************************************************

Ältere News/Termine

*27.11. 2017: FriGGa DARF sich äußern hinsichtlich der Anzeige wegen VERLEUMDUNG 
(das verschiebt sich nach hinten, weil erstmal Akteneinsicht beantragt wurde)

09. 11. 2017: Polizeigewalt gegen Horst Murken
Invalidenstraße 52, 10557 Berlin, 11Uhr, Saal 208, Horst Murken hat den Prozess auf Opferentschädigungszahlung verloren

01. 11. 2017 ab 19:30  bei FriGGa: 180% SANKTIONSPARTY -
Vernissage - offene Akteneinsicht - Prenzlauer Allee 105 in meiner Wohnung... mehr>>

18. 10. 2017: ER HAT WIEDER GELD!!! Michael Fielsch hat nach

 200 TAGEN VERSAGTER GRUNDSICHERUNG, 

was zum Verlust seiner Wohnung geführt hatte, wieder Geld und Obdach - lest selber wie er das geschafft hat>>

17.07.2017
Ralph Boes zu seinen News>>

Berliner Kurier schrieb nach Ewigkeiten am Rande über Ralph Boes - am Fall eines Mannes, der es "auch mal so wie er machen wollte", ganz furchtbar geschrieben am Kern der Problematik vorbei - Ralph als "böse" Randfigur, sanktionsfrei als "Retter" mit unverständlichen Methoden

Zum Wesen der Sanktionen>> schreibt "Wernerismus"

RECHTSPOSITIVISMUS PUR - Armutsdiebstahl bringt Rentnerin in den Knast - sie ließ Sachen im Wert von 70 EUR gehen und muss 90 Tage hinter Gitter - wer verurteilt eigentlich die Leute, die der ehemaligen Schneiderin so eine miese Rente zahlen?


*20.09.2017: 10:00 Saal 1, Regelsatzhöhe wurde vor dem LSG in Potsdam verhandelt>>


weitere ältere Termine, Links und News chronologisch